Haben Sie 7 Minuten Zeit?

Carla Thamm, Studentin an der TU Weihenstephan, beschäftigt sich in Ihrer Masterarbeit mit dem Zeckenbefall bei Rindern.
Da die Weidetierhaltung zwar noch bayernweit vertreten ist, jedoch oftmals nur noch sporadisch, hat sich Frau Thamm an das Fachzentrum Almwirtschaft und den AVO gewandt, um dessen Klientel zu befragen, das sozusagen zu 100 % Ihre Zielgruppe umfasst. Wer Frau Thamm unterstützen möchte, soll bitte den Online-Fragebogen bis 12. Dezember beantworten.

 Zum fachlichen Hintergrund finden Sie hier eine Erklärung

Über die Ergebnisse berichtet Frau Thamm zu späterer Zeit im Almbauer

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit an einer Verlosung teilzunehmen und eine Überraschung zu gewinnen, sofern Sie Ihre Anschrift per Email mitteilen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Kundgebung gegen die Ansiedlung des Wolfs

Der Bayerische Bauernverband Bezirksverband Oberbayern organisiert am Donnerstag, den 13.12. eine Veranstaltung beziehungsweise Kundgebung gegen die Ansiedlung des Wolfes in unserer Region:

„Oberbayern braucht Weidetiere – keine Wolfsreviere!“
am Donnerstag, 13. Dezember 2018 um 20.00 Uhr
Gasthof Hotel zur Post, Dorfplatz 14, 83101 Rohrdorf

Der Wolf rückt immer näher. Mit einem mulmigen Gefühl denken Bäuerinnen und Bauern im Alpenraum an den nächsten Almsommer. Sie überlegen, wie sie ihre Tiere effizient und wirksam schützen können.
Auch in den Tallagen sind die Nutztiere nicht sicher vor Wolfsübergriffen. Wer einmal gesehen hat, wie qualvoll Tiere nach einem nicht vollendeten Riss verenden, kann die Sorgen der Bäuerinnen und Bauern nachvollziehen.
Wir fordern deshalb einen wirksamen Schutz unserer Tiere in Weide-, Freiland- und Offenstallhaltung.

Präsident Anton Kreitmair und Bezirksbäuerin Christine Singer haben den Direktor des Südtiroler Bauernbundes Siegfried Rinner eingeladen und ihn gebeten von den Südtiroler Wolfs-Erfahrungen zu berichten.

Wir laden alle Bäuerinnen und Bauern ein, gemeinsam am 13. Dezember 2018 ein oberbayerisches Zeichen gegen den Wolf zu setzen. 

Alte Wölfe – Neue Märchen

Die Präsentation eines sehr eindrucksvollen Vortrags von Gregor Beyer, anlässlich der Hauptausschusssitzung des 71. Almbauerntags in Schliersee-Fischhausen begann mit der Bemerkung:

„Wölfe in Brandenburg“
… eine ganz unwissenschaftliche,
… hoffentlich weitgehend emotionslose,
… aber wohl doch politische Darlegung!
… nennen wir es einfach: „Erfahrungen aus Brandenburg!“

Wir wünschen gute Aufnahme!

Technische Panne

Vielleicht haben Sie sich in den vergangenen Wochen gewundert, dass Ihre AVO-Heimseite nicht aktualisiert wurde?
Das ganze kam durch eine ausgewachsene technische Panne auf dem PC des so genannten Webmasters. Damit waren leider alle Möglichkeiten, Zugriff auf die Heimseite zu bekommen für 2 Wochen ausgeschaltet. Ich bitte dies zu entschuldigen!

Ihr Webmaster

Neue Heimseite an alter Stelle

Es war einmal…

Die gute alte Heimseite des AVO ist in die Jahre gekommen! Sie hat sich jetzt endgültig am 30. September in den Ruhestand verabschiedet. In den Tagen der Umstellung kann es aber noch ein paar Probleme geben, wir bitten daher jetzt schon um Nachsicht!

Vor allem das etwas verstaubte Äußere mit einer sehr einfachen Menüführung konnte den Bedürfnissen ihrer Leser nicht mehr ganz gerecht werden! Auch Almbauern haben, wenn sie “online” sind, ihre berechtigten Ansprüche, um schnell und verlässlich an gewünschte Informationen zu kommen. Ebenso hatten die Redakteure, die hinter dieser Seite standen, technisch ihre liebe Not die Informationen zeitnah auf die Seite zu stellen.

An dieser Stelle muss den beiden “Pionieren”, Vater und Sohn Hinterstoißer, sicher ein großer Dank für die viele Zeit und Mühe ausgesprochen werden, die sie diesem wichtigen Informationsangebot des AVO bisher gewidmet haben!

Die Neue Seite hat das AVO-Mitglied Johannes Hütz (Pensionist mit “viel Begeisterung für sinnvolles Digitales”) eingerichtet. Das redaktionelle Geschäft kann ab jetzt zunehmend und nach einer gewissen Einarbeitungszeit von der AVO-Geschäftsstelle selber übernommen werden.

Als so genannter “Administrator” (= admin) der Heimseite stehe ich auch gerne weiterhin im Hintergrund für die Technik zur Verfügung. Dies kann vor allem dann erfolgreich gestaltet werden, wenn Sie dem AVO Rückmeldung (Gästebuch?!) über diese Seite geben und weitere Verbesserungsvorschläge machen!

Ihr “avo-admin”, Johannes Hütz

Tipp: Wetteranzeige regionalisieren

Wenn Sie die Wettervorhersage für Ihren Standort regional korrekt ausgeben wollen, dann tippen Sie einfach auf den Text oder die Symbole in dieser Anzeige es öffnet sich dann ein neues Fenster von “dasWetter.com”, in dem Sie Ihren Ort eintragen können.
Bei “Stadt, Bundesland” können Sie dann Ihren Gemeindenamen eintragen und erhalten eine regionalisierte Prognose!