Almpflegetag am 18. Juli, Anmeldung erforderlich!

Am Donnerstag, den 18 Juli, findet ein Almpflege- und Informationstag im Rotwandgebiet statt.

Ablauf:

Wir werden mit der Taubensteinbahn ins Almgebiet auffahren und über die obere Wallenburgeralm und die Wildfeldalm zur Kümpflalm wandern. Auf der Kümpflalm machen wir Mittagsrast und wandern dann über die Pötzingeralm zur Bushaltestelle bei der Winterstube. Die Rückfahrt zur Taubensteinbahn erfolgt mit dem Bus.

Referenten:

Christiane Mayr von der Regierung von Oberbayern
Josef Faas von der Unteren Naturschutzbehörde Miesbach
Torsten Schär vom Tourismusverband Alpenregion Tegernsee Schliersee

Themen:

Sanierungsmaßnahmen nach Lawinenabgängen
Almpflegekonzepte
Schwendmaßnahmen
Gelenkter Tourismus

Es wird ein Unkostenbeitrag für die Bahn- und Busfahrt sowie die Mittagsbrotzeit erhoben. Bergtaugliche Ausrüstung sowie Getränke für unterwegs sind selbst mitzunehmen. Die reine Gehzeit beträgt ca. 4 Stunden. Der Almpflegetag richtet sich an Almpersonal und Almbewirtschafter gleichermaßen.

Anmeldung an der AVO Geschäftsstelle ist erforderlich:
Mo/Di/ Do von 8-15 Uhr unter 08024/460 4445.

Programm der Österreichischen Alpwirtschaftstagung

Der Vorarlberger Alpwirtschaftsverein und das Amt der Vorarlberger Landesregierung (Abteilung Landwirtschaft und ländlicher Raum) laden herzlich zur

Österreichischen Alpwirtschaftstagung 2019
in Mellau/ Vorarlberg
vom 2. – 4. Juli 2019

ein.

Dienstag, 2. Juli 2019: DORFSAAL MELLAU

10.00 – 13.30 Uhr Anmeldung und Ausgabe der Tagungsunterlagen
14.00 – 14.45 Uhr Begrüßung, Josef Türtscher, Obm. Vlbg. Alpwirtschaftsverein
Grußworte • Tobias Bischofberger, Bürgermeister Mellau, Ing. Erich Schwärzler, Obm.  Almwirtschaft Österr., Mag. Markus Wallner, Landeshauptmann

14.45 – 15.45 Uhr Alpwirtschaft in Vorarlberg, Ing. Martin Rusch, Land Vorarlberg,  Alpwirtschaft
Gesundheitlicher Mehrwert und Sonderwirkung von Almprodukten
Mag. Angelika Kirchmaier, Ernährungsexpertin

15.45 – 16.15 Uhr Kaffeepause | Jause mit regionalen Produkten

16.15 – 17.30 Uhr Die Bedeutung der Alpwirtschaft für die Gesellschaft und der besondere Wert der Alpprodukte, Josef Rupp, Privatkäserei Rupp

Alpwirtschaft-Tiere-Käse-Landschaft – Bedeutung für den Tourismus – was erwarten sich Gäste?
Herlinde Moosbrugger, Bregenzerwald Tourismus

Mehr Klarheit und Sicherheit für die Almwirtschaft in der neuen GAP und höhere Wertschöpfung für die Betriebe, DI Johannes Fankhauser, Sektionschef Landwirtschaft beim BMNT

ab 20.00 Uhr Empfang durch die Vorarlberger Landesregierung (Dorfsaal Mellau)
Grußworte • Christian Gantner, Landesrat Josef Moosbrugger, LKÖ-Präsident

Alternativ-Programm für Begleitpersonen:
14.00 – 17.30 Uhr Rundgang Dorfplatz Schwarzenberg, Bauernhof be-greifen Familie Metzler – Egg

Mittwoch, 3. Juli 2019: ALPEN “DAMÜLS-AU-MELLAU”

Exkursion mit Vorstellung der Alpen
ca. 4,5 Stunden Gehzeit – Trittsicherheit und gutes Schuhwerk erforderlich.
07.45 Uhr Treffpunkt/Abfahrt mit Bussen, ab Talstation Bergbahn Mellau zur Talstation der Uga-Bahn Damüls Alpe UGA

09.15 Uhr Begrüßung, Stefan Bischof, Bürgermeister Damüls,
Andreas Simma, Bürgermeister Au, Vorstellung der Alpe

09.45 Uhr Wanderung über die Alpe Hinterargen zur Alpe Mittelargen
Alpe MITTELARGEN

11.00 Uhr Vorstellung der Alpe mit Käseverköstigung

11.30 Uhr Wanderung zur Alpe Sack
Alpe SACK

12.00 Uhr Mittagessen und Alpvorstellung

13.30 Uhr Wanderung zur Alpe Obere
Alpe OBERE

15.00 Uhr Alpvorstellung

16.00 Uhr Wanderung zur Alpe Wurzach
Alpen WURZACH und KANIS

16.30 Uhr Vorstellung der Alpen

17.00 Uhr Wanderung von der Alpe Wurzach zur Roßstelle Mellau, Jause mit anschließender Talfahrt Bergbahn Mellau (Letzte Talfahrt: 19 Uhr), Tanz & Musik der Trachtengruppe Mellau

20.30 Uhr Abendveranstaltung am Gemeindeplatz Mellau

Donnerstag, 4. Juli 2019: ALPEN “BEZAU”

Exkursion mit Vorstellung der Alpen
ca. 2,5 Stunden Gehzeit – Trittsicherheit und gutes Schuhwerk erforderlich.

08.00 Uhr Treffpunkt/Abfahrt mit Bussen, ab Talstation Bergbahn Mellau zur Talstation Seilbahn Bezau, Bergstation BEZAU-BAUMGARTEN

09.00 Uhr Begrüßung mit Aperitif auf der Bergstation Baumgarten, Guido Flatz, Obm. Regio Bregenzerwald; Gerhard Steurer, Bürgermeister Bezau; Bernhard Kleber, Bürgermeister Andelsbuch
Vorstellung der Region und der Gemeinden

10.00 Uhr Wanderung zur Alpe Hintere Niedere Alpe HINTERE NIEDERE

10.30 Uhr Vorstellung der Alpe

11.00 Uhr Wanderung zur Alpe Kassa Wildmoos
Alpe KASSA WILDMOOS

12.00 Uhr Alpmesse mit Generalvikar Rudolf Bischof
Vorstellung der Alpe
Mittagessen

Abschluss der Tagung, Ing. Erich Schwärzler, Obm. Almwirtschaft Österreich

14.00 Uhr Wanderung über die Alpe Greußings Wildmoos zur Mittelstation Sonderdach mit anschließender Talfahrt (Letzte Talfahrt: 17 Uhr)

Veranstalter

Amt der Vorarlberger Landesregierung

Abteilung Landwirtschaft und ländlicher Raum
Vorarlberger Alpwirtschaftsverein

Anmeldung

Amt der Vorarlberger Landesregierung
Abteilung Landwirtschaft und ländlicher Raum
Landhaus, Römerstraße 15, 6901 Bregenz
T +43 5574 511 25105 | landwirtschaft@vorarlberg.at | www.vorarlberg.at

Bankverbindung: IBAN: AT91 5800 0000 1003 5112
Verwendungszweck: Alpwirtschaftstagung 2019 | Tagungsbeitrag: € 165,00

Unterkünfte

Mellau Tourismus | Platz 292, 6881 Mellau
T +43 5518 22 03 | tourismus@mellau.at | www.mellau.com

Tagungszentrum

Dorfsaal Mellau | Platz 551, 6881 Mellau | T +43 5518 2204

Anreise

mit dem Auto
Rheintalautobahn A14 Abfahrt Dornbirn Nord – Richtung Bregenzerwald –
Alberschwende – Egg – Mellau

mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Finden Sie unter www.vmobil.at

Neuer Almfachberater in Rosenheim

Endlich! Fünf Monate nach der Pensionierung von Hermann Mauer, langjähriger Almfachberater am AELF Rosenheim, ist diese wichtige Stelle zum 1. April neu besetzt worden. Christian Tegethoff, „der Neue“ stellt sich im Folgenden vor.

Mein Name ist Christian Tegethoff, ich bin 25 Jahre alt und wohne in Unterwössen.
Seit über 13 Jahren bin ich ehrenamtlich auf einem Milchviehbetrieb in meinem Heimatort engagiert. Meine umfangreichen almwirtschaftlichen Erfahrungen konnte ich durch meine mehr als 10-jährige Tätigkeit auf der Weitalm am Hochgern erlangen. 2013 bis 2017 absolvierte ich in Weihenstephan ein Agrarstudium. Meine Bachelorarbeit habe ich über die „Sanierung und Erhaltung von Almen“ am Beispiel der Weitalm geschrieben. Nach dem Studium war ich 6 Monate im Fachzentrum Einzelbetriebliche Investitionsförderung am AELF Weilheim beschäftigt. Im Anschluss daran durchlief ich die 18-monatige Anwärterzeit zum Landwirtschaftsoberinspektor ebenfalls am AELF Weilheim und auch in Rosenheim.
Ab April 2019 bin jetzt zu 50 % als Almfachberater für die Almbauern im Dienstgebiet Rosenheim zuständig. Die andere Hälfte meiner Arbeitszeit betätige ich mich als Sachbearbeiter bei LEADER-Projekten.
Ich freue mich, dass ich mit der Zuordnung zur Almwirtschaft jetzt auch dienstlich mit dem Metier Berge zu tun habe, bin ich doch bereits seit 9 Jahren auch aktive Einsatzkraft bei der Bergwacht Marquartstein und habe mich zudem im Bereich Höhlen- und Canyonrettung spezialisiert.
Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit den Almbewirtschaftern und den behördlichen Kollegen. Telefonisch bin ich unter 08031/3004-1327 zu erreichen und wer mich im Büro besuchen will, der findet mich im Trakt des Schulgebäudes im II. Stock.

Aufruf vom Förderverein der Deutschen Schafhaltung e.V.

Interessengemeinschaft Sichere Weidewirtschaft

Meine Damen und Herren, liebe Freunde,
der Förderverein der Deutschen Schafhaltung lädt ein zum Tag der Weidewirtschaft am 24. April; lesen Sie bitte die Einladung im Anhang “Willkommen beim Förderverein…..”

Wenn sich die Weidetierhalter treffen ist das schon wichtig, aber der eigentliche Effekt liegt darin, möglichst viele Menschen, die noch keine rechte Beziehung dazu haben und auch auch Entscheider der Gemeinden und Kreise mit den Problemen, die die Wölfe machen, zu konfrontieren.

Übernommen von: Förderverein der Deutschen Schafhaltung e.V.
Weitere Informationen erhalten Sie über: https://www.wir-lieben-schafe.com/

 

Josefi-Almhoagascht in Nußdorf

Josefi – Almhoagascht in Nußdorf

Der Almhoagascht in Nußdorf ist bei Almleuten und Almbewirtschaftern aus dem Rosenheimer Gäu ein fester Termin. Und so findet auch heuer wieder am 19. März der Almhoagascht beim Schneiderwirt in Nußdorf statt.
Die Rosenheimer Bezirksalmbauern laden dazu recht herzlich ein.
Um 19:30 Uhr beginnt die Veranstaltung, bei der neben almwirtschaftliche Informationen auch der gesellige Teil mit musikalischer Begleitung nicht zu kurz kommt. Traditionell hält auch AVO Ehrengeschäftsführer Michael Hinterstoißer einen Lichtbildervortrag über das vergangene Almjahr, begleitet von Musik und Gesang. Im Anschluss ist dann noch ausreichend Zeit für einen gemütlichen Ratsch oder almerischen Gedankenaustausch zwischen Almbauern , Almleuten und solchen die es werden wollen.
Der Eintritt ist kostenlos, eine freiwillige Spende jedoch herzlich willkommen, um die Unkosten der Veranstaltung tragen zu können. Je mehr Interessierte kommen, umso leichter geht’s um!
Almwirtschaftlicher Verein Oberbayern

Neu: Bayerische Aktionsplan Wolf veröffentlicht!

Der „Bayerische Aktionsplan Wolf“ regelt als Managementplan der Stufe 3 den Umgang mit einer zunehmenden Anzahl von wandernden, standorttreuen sowie reproduzierenden Wölfen in Bayern. Zielsetzung ist es, auftretende Konflikte durch gezielte Managementmaßnahmen zu minimieren. Der hier vorliegende Managementplan baut auf dem 2014 veröffentlichten Managementplan „Wölfe in Bayern Stufe 2“ auf.

Die bayerischen Managementpläne für große Beutegreifer sind stufig aufgebaut und orientieren sich am jeweiligen Status der Tierart:

 

  • Stufe 1 für zu- und durchwandernde Einzeltiere
  • Stufe 2 für wenige, standorttreue Individuen
  • Stufe 3 für Populationen mit Reproduktion

Mit einem “Klick auf die Broschüre” können Sie sich die Broschüre herunterladen oder online lesen!